Individualisten auf dem Vormarsch

Xenios Maroudas, Produktmanager der Scanvest GmbH, die auf der Voice + IP vertreten war, über die Grenzen der Standardtelefonie:

SIP-Sprechstellen erschließen Bereiche in denen Standardtelefone nicht mehr ausreichen – Flexibilität und kundenspezifische Funktionalität machen es möglich

Ob für die Tür- und Torkommunikation, als Schnittstelle für Gebäudetechnik oder als Notfallmelder – die Einsatzgebiete von SIP-Sprechstellen nehmen kontinuierlich zu. Zum einen, weil sich SIP zum Standardprotokoll für die Kommunikation über IP entwickelt. Zum anderen, weil immer mehr Unternehmen erkennen, wie flexibel, kostengünstig und individuell sie diese Sprechstellen einsetzen können.

Flexible Anbindung an bestehende Netze

Dank des SIP-Standards lassen sich SIP-Sprechstellen problemlos an bestehende Kommunikationsanlagen und -server anbinden. Die Installation und Konfiguration erfolgt über Web-Interface. So haben Nutzer die Möglichkeit, ihr System flexibel um spezielle Sprechstellen zu erweitern und auch Bereiche bzw. Funktionen abzudecken, für die Standardtelefone nicht mehr ausreichen. Im Hinblick auf bestehende oder geplante Migrationskonzepte ist eine „sanfte“ Umstellung des Systems möglich – das spart Kosten.

Gesprächsfunktionen – auf den Bedarf des Nutzers zugeschnitten

Je nach Arbeitsumfeld und Anforderungen erfüllen SIP-Sprechstellen z.B. folgende Funktionen:

–        Lauthören und Freisprechen – räumlich flexible Kommunikation

–        Automatische Rufannahme – Annahme erfolgt „freihändig“ ohne Knopfdruck/Hörer

–        Active Noise Canceling – sehr gute Sprachverständlichkeit durch Herausfiltern von Störgeräuschen, z.B. in lauten Umgebungen

–        Aktive Echounterdrückung – effektive Kommunikation ohne störenden  Hall

–        Adaptiver Jitterfilter – dieser „Puffer“ gleicht Verzögerungen im Datentransport aus und steigert so die Sprachqualität

Individuelle Einsatzmöglichkeiten

Von der einfachen Türsprechstelle über die multifunktionale Kommunikationsplattform mit Touch-Display bis zu sicherheitsrelevanten Endgeräten in rauen Umgebungen – es gibt für jeden Einsatzzweck die passende SIP-Sprechstelle. „Oft werden  diese Sprechstellen dort eingesetzt, wo es erforderlich ist, dass sie jederzeit effizient arbeiten, z.B. an Türen, zur Steuerung von Prozessen oder natürlich in sicherheitsrelevanten Bereichen.  Hier geht es darum, dass Funktionalität, grundsätzliche Verfügbarkeit und die Verständlichkeit der kommunizierten Inhalte exakt auf die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.