Mobile Working – Arbeitswelt im Wandel

Messe Frankfurt erweitert Kongressprogramm der M-Days

Die Arbeitswelt steht vor einem gewaltigen Wandel. „Mobility“ ist in aller Munde und beschreibt einen Trend, der die gesamte Gesellschaft erfasst hat. Erstmalig bietet die Messe Frankfurt am 1. und 2. Februar 2012 die Fachkonferenz zum Thema „Mobile Working“ innerhalb der Kongress-Messe M-Days „The home of Mobile“ an.

Carsten Szameitat, 11 Prozent Communication, stellt die Messe in einem Video-Interview kurz vor und gibt einen ersten Einblick in die Themen 2012.

Für Unternehmen verschiedenster Branchen stellt Mobility eine innovative Möglichkeit zur Effizienzsteigerung dar. Mobiles Arbeiten schafft auf der einen Seite Agilität, was zentrale Erfolgsfaktoren wie Kundenservice, Rekrutierung von Talenten, relative Kostenvorteile und Qualität und damit die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stärkt. Aber nicht nur die Technik selbst ist zu bewältigen. Auf der anderen Seite ist auch Zeit- und Wissensmanagement gefordert, Kommunikation unter den Bedingungen der Mobilität aufrechtzuerhalten und das daraus resultierende Spannungsfeld zwischen Beruf und Freizeit zu lösen. Effektive Planung und Organisation sind notwendig, um virtuelle Arbeitswelten auch sozial zu gestalten. Denn Mobile Arbeit bietet sowohl Ressourcen als auch physische und psychische Belastungen bis hin zu Stress und Burnout-Gefahr.

Die Bereitschaft zur Mobilität wird zur allgemeinen Anforderung auf dem Arbeitsmarkt und verändert die Geschäftswelt nachhaltig. Die Diskussion um die Entwicklung und insbesondere die spezielle Gestaltung solcher mobilen Arbeitsplätze hat bisher nur wenig stattgefunden. „Die Herausforderung im Unternehmen ist, den Spagat zwischen Effizienzsteigerung und der Einhaltung der arbeitsrechtlichen Bedingungen zu schaffen“, so Klaus Reinke, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Messe Frankfurt.

Welche technischen, aber auch organisationspsychologischen und kulturellen Veränderungen auf die Unternehmen zukommen, wird von führenden Experten im Rahmen der „Mobile Working“- Fachkonferenz beleuchtet. Von Mobility-Strategien, über Security- Lösungen bis zu Unternehmenskultur, M-Learning und E-Leadership diskutieren Fachleute über die Herausforderungen in Unternehmen, virtuelle Arbeitswelten effektiv zu gestalten, um langfristig attraktive Arbeitgeber zu bleiben.

Zur M-Days in Frankfurt am Main werden aktuell bereits 120 Aussteller und über 200 Referenten erwartet, die im kommenden Jahr Fachbesucher über neueste Entwicklungen der Mobile-Branche informieren und aktuelle Trends sowie Zukunftsperspektiven des mobilen Kommunikationskanals aufzeigen. Die enorme Aussteller-Resonanz zeigt deutlich, dass die M-Days stark an Bedeutung gewonnen haben.
Weitere Informationen zu den M-Days unter www.m-days.com.

Ein Gedanke zu „Mobile Working – Arbeitswelt im Wandel“

  1. „Mobile Working“ und die Effizientsteigerung der Arbeitsporzesse ist weiterhin ein sehr wichtiges und interessantes Thema, das bei der Messe Frankfurt wirklich sehr gut in den Fokus genommen wurde, hat mich begeistert. Ich werde dieses Jahr auf die IFRA 2013 gehen, um mir Eindrücke speziell für das Verlagswesen zu holen. Lg, Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.