E-Mail Mobile Social Media Marketing Digital Digitalisierung

Social Media und E-Mail-Marketing Hand in Hand

Als verantwortlicher Social Media Manager bei der netnomics GmbH berät Stefan Petersen Kunden bei Social Media Strategien und Konzepten. In seinem Gastbeitrag erläutert er, wieso Social Media wie eine Frischzellenkur für das klassische E-Mail-Marketing wirken kann.

Laut McKinseys Aussage ist Email Marketing 40mal effektiver in der Kundenakquise als Social Media. Ok, die meisten werden jetzt sicherlich sagen: „Social Media ist im Gegensatz zum Email Marketing ja auch kein klassischer Abverkaufskanal.“ So weit, so richtig. Natürlich ist ein Kanal wie Facebook weder für den Verkauf gedacht, noch ist es dafür besonders gut geeignet. Facebook kann dafür aber ganz andere Dinge, die später aber dafür gewaltig die Saleszahlen nach oben treiben können. Im Gegensatz zum Newsletter kann das Unternehmen hier nämlich aktiv eine eigene Community aufbauen und pflegen. Ebenfalls ist die Fanpage auch sehr schön als Supportkanal einsetzbar um nur ein paar der vielen Einsatzmöglichkeiten zu nennen.

E-Mail-Marketing mit Social Media?
Das E-Mail-Marketing hat seine Stärken ganz klar im Verkauf. Individuelle Mails mit den passenden Angeboten für den Empfänger sind eine der beliebtesten Strategien in diesem Bereich. Achtet man jetzt noch auf das entsprechende Responsive Design, dann arbeitet man schon mal mit sehr guten Voraussetzungen.

Der große Nachteil der Mail ist und bleibt allerdings, dass nur begrenzter Dialog stattfindet. Die Reaktionen der Kunden auf die Mail finden entweder im Verkauf oder in den sozialen Medien statt. Doch leider ist es nach wie vor sehr selten, dass dieses Feedback dann auch für die Kundenbindung oder Neukundengewinnung eingesetzt wird. Dabei wäre es noch nicht einmal besonders schwierig. Warum verbindet man diese beiden Kanäle nicht endlich einmal miteinander? Warum werden aktuelle Posts von der Fanpage nicht als Content im Newsletter angezeigt? Wieso zeigt man die Bewertungen der Social Media Kanäle nicht?

Fragen die wir uns bei netnomics  schon etwas länger stellen und entsprechend neue Ideen und kreative Ansätze liefern. Einen Kampf zwischen Social Media und der E-Mail haben wir bisher nicht gesehen und wir sehen ihn erst recht nicht für die Zukunft. Wir gehen neue Wege und bringen das was schon lange zusammengehört endlich zusammen. Als Anregungen haben wir dazu ein paar Tipps zusammengestellt.

  1. Newsletter Tab in die Fanpage einbinden
  2. Social Media Buttons deutlich im Header platzieren
  3. Share Buttons (swyn) bei den Produkten platzieren
  4. Meinungen und Bewertungen der Community zu den Produkten anzeigen
  5. Erfolgreiche Posts integrieren

Beide Kanäle haben nach wie vor ihre Schwächen und genau die gilt es zu verbessern. Betrachtet man die Schwächen entsprechend sachlich, dann wird schnell klar, dass Social Media und E-Mail Marketing sich nicht gegenseitig schaden. Ganz im Gegenteil, sie befruchten sich, weil sie die Schwächen des anderen Kanals kompensieren können. Entscheidend ist hier nur, dass man gewillt ist, einen Schritt nach vorne zu machen. Ansonsten sprechen wir uns sicherlich bald wieder, wenn es um die beliebte These geht. „Die E-Mail ist tot“. Genau das ist sie nämlich nicht. Sie erhält momentan sogar eine Frischzellenkur dank ihres jungen Partners, nämlich Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.