Mobile

iBeacons versus NFC

Mit Einführung der neuen iPhone-Generation verbaut nun auch der Hersteller aus Cupertino NFC-Chips in seinen Smartphones. Dies nahm die Mobikon zum Anlass Philipp Richter, Teamlead Technik von Aperto Move, zu den Vor- und Nachteilen von iBeacons und NFC zu befragen.

Wo sehen Sie die Stärken der iBeacon-Technologie und wo die der NFC?
Die iBeacon-Technologie spielt ihre Stärken aufgrund ihrer hohen Reichweite bis ca. 30 Meter dort aus, wo man einen Dialog mit dem Kunden beginnen möchte,  also z.B. beim Betreten eines Geschäfts, durch ein Schaufenster, in einer Schlange oder im Geschäft, wo man ihn auf Produkte oder Dienstleistungsangebote hinweisen möchte die er nicht unmittelbar in der Hand hält. NFC auf der anderen Seite ist dort stark, wo man zwischen verschiedenen Kunden-Smartphones oder Produkten auf sehr kurze Distanz (ca. 20 cm) unterscheiden möchte und eignet sich deshalb in Kombination mit iBeacons besonders gut dazu einen bestehenden Dialog fortzuführen. Während die iBeacon Technologie eine One-to-Many Kommunikation anstrebt, haben wir es bei NFC mit einer One-to-One Ansprache zu tun. Je nach Anwendungsfall können die Eigenschaften der jeweiligen Technologien zum Vor- bzw. Nachteil werden, betrachtet man beispielsweise den Preis, die Energieeffizienz oder Sicherheitsaspekte.

Apple hat sich beim Launch des neuen iPhones für die NFC-Einbindung entscheidet – wie bewerten Sie das?
Mit dieser Entscheidung hat sich Apple sehr stark gegenüber Googles Android aufgestellt, da die iPhones dadurch über zwei sich ergänzende Funktechnologien verfügen und die iBeacon-Unterstützung von Android noch nicht ausgereift ist. Somit können innovative Services geschaffen werden, die sich jeweils der geeigneteren Technologie bedienen. Die Technologie selbst rückt damit in den Hintergrund: Sie ermöglicht die Schaffung neuer Mehrwerte für den Endkunden anstatt als Treiber zu fungieren.

Was empfehlen Sie Ihren Kunden im/für den Handel?
Eine Kombination aus den beiden sich ergänzenden Technologien, je nach Zielsetzung und Anforderungen.

Was wäre die ideale Lösung aus beiden Technologien?
Die Schaffung von Services mit echten Mehrwerten für den Kunden die technologieübergreifend funktionieren und dem Nutzer jeweils die bestmögliche User Experience bieten, denn nur dann werden die Endnutzer bereit sein, die geschaffenen Dienste zu nutzen.

2 Gedanken zu „iBeacons versus NFC“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.