Uhr Uhrzeit Wanduhr Dekoration Gestaltung Wand

Realtime-Marketing: Was ist das?

Während diverse Marketing-Maßnahmen grundsätzlich von langer Hand geplant werden, geht es im Realtime-Marketing um Kommunikation in Echtzeit. Unternehmen müssen schnell auf aktuelle Geschehnisse reagieren und gleichzeitig individuell auf ihre Zielgruppe eingehen.

Sven Dey ist Leiter Kommunikation und Marktforschung der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH und Autor bei Treffer! dem Blog von Gelbe Seiten. Im Gastbeitrag beschreibt Dey, was Realtime-Marketing ist und wie Sie damit Ihre Kunden an sich binden können.

Begriffsdefinition Realtime-Marketing

Den Begriff Realtime-Marketing gibt es schon seit einigen Jahren, allerdings wurde er nicht einheitlich verwendet. Heute sind sich Marketer jedoch weitgehend einig, wie Echtzeit-Marketing definiert werden kann: Über eine Vielzahl von Kanälen wird dynamischer, personalisierter Content verbreitet, die Inhalte sind dabei an aktuellen Themen ausgerichtet.

Technischer Fortschritt macht Kommunikation in Echtzeit erst möglich

Die Verbreitung von Big Data und mobilem Internet kann als Grundvoraussetzung für Realtime-Marketing angesehen werden. Unternehmen haben die Möglichkeit, in Echtzeit auf große Datenmengen zuzugreifen. Dank der steten Verbreitung von mobilen, internetfähigen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets und der zunehmenden Nutzung, ist Kommunikation jederzeit und überall überhaupt erst möglich. Social Media hat dabei als Kommunikationskanal eine zentrale Rolle inne.

Schnelligkeit als Prämisse im Marketing

Aktualität ist im Realtime-Marketing oberstes Gebot. Relevante Themen sind frühzeitig aufzunehmen, um sie zielgruppengerecht für die jeweiligen Kommunikationskanäle aufzubereiten. Dabei sind Ereignisse des Zeitgeschehens nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite stehen die Bedürfnisse jedes einzelnen Users. Hier gilt es, die Customer Journey, das heißt die „Reise des Kunden“ bis zum Kauf des Produkts, im Blick zu haben und an den einzelnen Stationen jeweils mit geeigneten Maßnahmen auf eine Kaufentscheidung hinzuwirken.

Kundenbindung mit Realtime-Marketing

Mit der positiven Kaufentscheidung sollte der Kontakt zum Kunden jedoch nicht beendet sein. Wünschenswert ist es, wenn sich eine Bewertung oder Weiterempfehlung des Kunden daran anschließt. So bietet jede getroffene Kaufentscheidung die Chance einer langfristigen Kundenbindung an die Marke. Sein Verhalten sollte also auch nach Kaufabschluss weiter getrackt werden. Interagiert das Unternehmen weiterhin mit dem Kunden und bietet einen qualifizierten Support, kann er im besten Fall langfristig an die Marke gebunden werden und wird zum aktiven Multiplikator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.