mobile-device-unterwegs-mobil-smartphone-logo

Mobikon: Kongress-Panels und erste Messe-Highlights

Kongress-Panels und erste Messe-Highlights stehen fest

Special Areas zu den Top-Themen Proximity und Start-ups

Mobile-Initiativen an Bord: Mittelstand Digital des BMWi und DO MOBILE! des BVDW

Die Fachmesse mit Kongress für das Mobile Business hat ihr Kongressprogramm veröffentlicht und damit die ersten prominent besetzten Panels. Insgesamt stehen wie bei der Vorveranstaltung so auch in diesem Jahr in Halle 11 wieder über 90 Kongressstunden auf dem Kongressplan. Die Fachbesucher können Vorträge, Impulsreferate und Diskussionsrunden mit rund 150 Sprechern aus der Branche erleben – darunter hochkarätige Keynote-Speaker.

Kongress nimmt Potenziale von Mobile unter die Lupe

So spricht mit Richard Lee, Director International Business Development bei Baidu, Inc.,erstmals ein Vertreter des chinesischen Pendants zu Google in Deutschland. Jin Choi, Industry Lead CPG & Retail, Facebook, Inc., wird für das soziale Netzwerk Facebook, das weltweit unter den fünf meistbesuchten Websites rangiert, sprechen. Zwei Experten aus dem Bereich Internet of Things (IoT) kommen aus den USA zur Mobikon: John Baekelmans, CTO von CISCO International Ltd., und Redg Snodgrass, CEO und Gründer von Wearable World, Inc. Mit Christian Rätsch spricht der CEO von Saatchi & Saatchi Deutschland ebenfalls auf einer der in die Messe integrierten fünf Vortragsbühnen. Präsent sind auch die Mobile-aktiven Marken: The Coca Cola Company mit Katja Bleyer, Marketing Manager für North West Europe & Nordics, und Nike Deutschland GmbH mit Olaf Markhoff, Director Communications, stellen ihr mobiles Brand Engagement vor.

In den Paneldiskussionen erörtern Experten die großen Entwick­lungsfelder von Mobile. Sie diskutieren etwa das Thema „Mobile Health & Wearables: Wie Big Data die Gesundheits- und Versicherungs­branche umkrempelt“ und fragen „Apple, Google, Tesla: Wer macht das Rennen mit Connected Cars?“. Aus Sicht der Finanzdienstleister stellen sie „Fin Tech – die Kundenversteher? Neue Player, Kooperationen, Produkte“ vor. Hier bringt sich die renommierte Frankfurt School of Finance & Management als forschungsorientierte Business School mit ihrer Expertise ein. Zwei Panels setzen sich mit den drängenden Sicherheitsbelangen auseinander und führen ihr Auditorium ein in „Innovationen, Infrastruktur, IT-Sicherheit: Internationales Wachstum durch die Digitale Agenda“ und  „Sicheres Enterprise Mobility Management: Mobile Security in der Unternehmenspraxis“. Das Thema „Content & Advertising: Finding the Mobile Business Models for Media“ wird sich mit Erlösmodellen für Verlage mit digitalem Geschäft befassen.

Mobikon-Aussteller zeigen aktuelle Mobile-Anwendungen

Die Ausstellung der Mobikon wartet ihrerseits mit mehr als 100 Unternehmen auf, die ihre Innovationen, Lösungen und Trends im Mobile Business zeigen: Darunter finden interessierte Besucher etwa den Payment-Spezialisten PayPal und den App Store-Analysten App Annie ebenso wie zwei der Leader aus dem Gartner Magic Quadrant für Enterprise Mobility Management (EMM): Air Watch und Mobile Iron. Alle Aussteller firmieren in der Ausstellersuche auf der Website der Mobikon: www.mobikon.com/aussteller-2015.

Einen speziellen Fokus auf Innovationsthemen bietet die Mobikon mit ihren Areas zu den Top-Themen Proximity und Start-ups: In der Proximity Area können die Besucher neue Anwendungen mit den  Standards der Nearfield Communication (NFC) wie auch Beacon-Technologien live erleben. Mit dabei sind Vorreiter wie die Industrieinitiative der NFC-Branche Smart Media Alliance, die Firma Schneider Schreibgeräte GmbH und die auf E-Business-Lösungen spezialisierte 1eEurope GmbH. In der YUMP-Area stellen sich Young Urban Mobile Professionals vor und zeigen ihre innovativen Geschäftsideen. Hier sind rund zehn Jungunternehmen präsent. Sie kommen unter anderem aus Berlin, München, der polnischen Hauptstadt Warschau und aus Cham in der Schweiz.

Mobile Initiativen und Networking vom Feinsten

Mehr Mobile für den Mittelstand: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist auch in diesem Jahr auf der Mobikon mit seinem Förderschwerpunkt Mittelstand Digital vertreten. Mit Mittelstand Digital fördert das Ministerium den Zugang mittelständischer Unternehmen zu IT-generierter Effizienz. Drei Initiativen für das digitale Geschäftsleben stehen dabei im Vordergrund: eKompetenz-Netzwerk, eStandards und Usability. Das BMWi präsentiert 68 Aussteller und Projekte auf dem Mittelstand-Digital-Areal und bietet ein zweitägiges Kongressprogramm. Aus dem Bundesministerium bereichert zudem Staatssekretär Matthias Machnig das Kongress-Panel zum Thema Digitale Agenda. 

Die DO MOBILE! Initiative des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bietet den Besuchern neben zahlreichen Vorträgen, Workshops und Expertengesprächen am Stand auch zwei geführte Messerundgänge (Guided Tours) zu den Messe-Highlights Proximity und Internet of Things (IoT). Mit der DO MOBILE!-Area macht der BVDW auf der Mobikon die Mobilisierung des Internets erlebbar und bietet den Marktteilnehmern eine fokussierte Plattform für den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch.

Mehr Internationalität: Die weltweit aktive MobileMonday-Bewegung veranstaltet ihre Mitgliederversammlung (Global Summit) in diesem Jahr zur Mobikon und damit erstmals in Deutschland. MobileMonday-Chapter aus aller Welt haben sich angekündigt. Auf der „Pow Wow“-Vortragsbühne präsentiert MobileMonday eine Reihe von  Deep Knowledge-Vorträgen und Networking-Gelegenheiten mit „Mobile Natives“ an beiden Mobikon-Messetagen.

Mehr Party – im Rahmen der Verleihung der Best of Mobile Awards (BoM) auf der Event-Bühne in Halle 11 und der Mobikon-Ausstellerparty „Mobile rocks!“ am Abend des ersten Messetags (11. Mai) im angesagten Frankfurter Gibson Club. Die Awards würdigen die besten Apps, Websites, Services oder Kampagnen, die es ohne Mobile nicht gegeben hätte. Auf der Party im Gibson Club mitten in der City wird ausgelassen gefeiert oder entspannt geplaudert.

Mobile Services der Mobikon

Besuchertickets sind aufwww.mobikon.com/ticket in drei praktischen Formaten erhältlich – zwei davon allein für Nutzer von Smartphones zum praktischen Hochladen. Aktuelle Informationen zur Mobikon und insbesondere zum Programm rund ums Thema Proximity sowie App-Angebote zur Anreise erhalten Mobile-Nutzer mit NFC-Anbindung auch über www.mobikon.com/nfc. Ganz im Sinne des Mobile-Gedankens bietet die Mobikon ihren Gästen auch bei der Planung der Anreise ein sinnvolles Instrument: Das Angebot findet sich auf der Websitewww.mobikon.com/besucher/anreise-und-aufenthalt.

Weitere Informationen gibt es am 11. und 12. Mai 2015 auf der Mobikon in Halle 11 sowie im Internet auf www.mobikon.com und aufwww.dexperty.messefrankfurt.com.Folgen Sie auch unseren Foren auf www.twitter.com/Mobikonexpo, www.facebook.com/Mobikonexpo, www.google.com/+Mobikonexpo, www.pinterest.com/mobikonsowie auf dem Blog Connected der Messe Frankfurtwww.connected.messefrankfurt.com.

Treffen Sie auf XING die größte Gruppe zum Thema: „Meet the mobile experts!“ mit 6.750 Mitgliedern auf www.XING.de/meetthemobileexperts.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.