digitales marketing der messe frankfurt portrait jan kluge

Digitales Marketing der Messe Frankfurt: „Den persönlichen Kontakt digital anreichern“

Das Messemarketing verändert sich – es wird nicht nur immer digitaler, sondern auch multimedial und mobil. Jan Kluge, Koordinator Online Sales bei der Messe Frankfurt, erklärt, welche Marketingservices die Messe Ausstellern zur Verfügung stellt und wie sich der Marketingmix von Veranstaltern und Ausstellern im Zuge der Digitalisierung wandelt.

  • Mit welchen digitalen Marketingservices unterstützt die Messe Frankfurt ihre Aussteller?

Zu allererst sind wir selbst sehr rührig, wenn es darum geht, unsere Messen auf sämtlichen digitalen Kanälen anzukündigen, sei es via Onlinewerbung, E-Mail-Marketing, Newsletter, Social Media oder sonstigen Webangeboten. Das hilft den Ausstellern bei der Ansprache ihrer Zielgruppen: Sie können in den jeweiligen Branchen von einer gewissen Grundbekanntheit unserer Veranstaltungen ausgehen und sich mit ihren Marketingaktivitäten an unsere Maßnahmen „dranhängen“.

Für ihre eigenen Kampagnen stellen wir den Ausstellern alles an Material zur Verfügung, was sie benötigen: Logos, Plakate, E-Mail-Signatur, Online-Banner – all das können sie nutzen, um ihre Kunden und Interessenten auf ihre Messepräsenz aufmerksam zu machen und auf ihren Stand einzuladen. Unsere Advertising Services bieten Ausstellern klassische Onlinewerbung in Form von Bannern auf unseren Webportalen, aber auch Multimedia-Werbung, beispielsweise für den messeeigenen Radiosender oder Bewegtbilder auf den Multimediaterminals (ePoster) auf dem Messegelände an.

Darüber hinaus bieten wir allen Ausstellern auf der jeweiligen Veranstaltungswebsite die Möglichkeit, ein digitales Profil zu erstellen. Diese Ausstellerprofile lassen sich beliebig mittels Add-ons erweitern: Die ausstellenden Unternehmen können hier Image Videos und Pressematerial hinterlegen und ihre eigenen Social-Media-Kanäle verlinken, um ihr Profil in den Suchmaschinen weiter nach oben zu bringen. Und nicht zuletzt bieten wir mit dem B2B-Anbieterportal productpilot.com Ausstellern die Möglichkeit, sich, ihre Produkte und ihre Dienstleistungen ganzjährig online zu präsentieren. Diese Plattform gewinnt zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, vor und nach Messen Kontakte zu knüpfen und Geschäfte anzubahnen.

  • Welche digitalen Aktivitäten sind für Aussteller derzeit die wichtigsten?

Das sind ohne Zweifel zum einen unsere mobilen Navigator-Apps, die wir für alle Messen anbieten, und zum anderen die Vielzahl an Blogs und Social-Media-Kanälen für alle unsere Veranstaltungen. Denn mit den Apps schaffen wir es, dass die Aussteller Interessenten vor Ort, während der Messe erreichen. Und via Blogs, Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest & Co. legen wir die Basis dafür, dass sie sich ganzjährig mit ihren Kunden, mit Partnern und Branchenexperten vernetzen und austauschen können.

  • Welche Services sind in letzter Zeit hinzugekommen?

In den vergangenen Jahren haben vor allem die mobilen Navigator-Apps an Bedeutung gewonnen . Besucher finden dort alle Ausstellerprofile mit Hallenplänen sowie Hinweise auf Sonderveranstaltungen, um ihren Messebesuch auf dem Smartphone oder Tablet planen zu können und um bei Ihrem Messebesuch jederzeit alle Informationen schnell im Zugriff zu haben. Über die Blogs und Social-Media-Accounts der Messe erhalten Besucher weitere Informationen zur jeweiligen Veranstaltung, zu Branchenthemen oder ausgesuchten Messehighlights einzelner Aussteller sowie die Möglichkeit, sich innerhalb der Branche zu vernetzen.

  • Welche Rolle spielen mobile Digitalservices im Marketingmix rund um eine Messe?

Die Messe an sich hat nach wie vor einen zentralen Stellenwert im Marketingmix der meisten Unternehmen. Der persönliche Kontakt ist unersetzlich – er lässt sich aber durch zahlreiche digitale Technologien heute besser vorbereiten, anreichern, durchführen und abschließend auswerten. Um all diese Möglichkeiten auszuschöpfen, entwickeln wir uns ständig weiter, testen neue Technologien wie Beacons und loten aus, was mit aktuellen Trendthemen wie Virtual oder Augmented Reality möglich ist – damit unsere Aussteller von der gesamten Bandbreite der digitalen Marketingservices für ihre Messeauftritte profitieren.

Für mehr Information zum Thema Digital Marketing & Trade Shows lesen Sie auch die Artikel: Wo virtuelle und reale Welt verschmelzen: digitales Marketing am MessestandOnline an der Angel: Digitales Marketing zur optimalen Messevorbereitung und Digital vernetzt: Social Media im Messeumfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.