Video Formats Messe Frankfurt

Video: Ein Tool, viele Möglichkeiten

Wer Video im Marketing einsetzen möchte, benötigt eine Strategie. Sie sollte zum einen auf die anvisierte Zielgruppe und zum anderen auf die vorher definierten Marketingziele, Botschaften und Plattformen ausgerichtet sein. Es gilt weiter zu definieren, welche Inhalte zum eigenen Unternehmen passen und über welches Format sie transportiert werden können. Wir haben hier einige Tipps und Anregungen zu den beliebtesten Videovarianten zusammengestellt.

Tutorials

Im Internet suchen Menschen hauptsächlich zwei Dinge: Unterhaltung und Antworten. In gut gemachten Tutorials finden sie gleich beides. Überlegen Sie also, welche Probleme oder Fragestellungen Ihre Zielgruppe umtreiben und welche Hilfestellung Sie dabei geben können. Das gilt für technische Kniffe und Empfehlungen, bezogen auf ein Produkt, eine Software, eine Dienstleistung oder auch für den Büroalltag. In vielen Fällen passt ein kurzer Realfilm inklusive Demonstration, gegebenenfalls mit ergänzenden eingeschobenen Visuals, am besten. Für Themen, die optisch schwer umzusetzen sind, eignen sich eher animierte Videos. Diese sind aber zumeist aufwändiger und teurer in der Produktion. Positiv bei Tutorials ist, dass Sie Serien zu bestimmten Themen produzieren, User langfristig binden und zu möglichen Kunden machen können.

Erklärvideo

Wenn es darum geht, die Vorteile einer neuen Technologie, einer Software oder einer B2B-Dienstleistung darzustellen, stehen B2B-Marketer oft vor einer Herausforderung. Erklärfilme sind an diesem Punkt eine gute Hilfestellung. Dank eines Videos schaffen Unternehmen Klarheit über komplexe technologische Zusammenhänge und können diese sogar in sympathische Stories verpacken. Der konkrete Nutzen wird für den Anwender schnell greifbar und Unternehmen demonstrieren nebenbei noch ihre Fachkompetenz.

Imagefilm

Imagefilme sind die Königsdisziplin bei den Videoformaten. Hier werden beispielsweise in einer aufwändigen Inszenierung Produktionsanlagen, Philosophie, Leistungen und Mitarbeiter eines Unternehmens in Szene gesetzt. Ziel ist es dabei, durch entsprechende Botschaften und glaubwürdige Fakten ein authentisches Image zu vermitteln. Kaum ein anderes Video-Marketing-Format eignet sich letztendlich so gut, der (Arbeitgeber-) Marke Leben einzuhauchen, wie ein Imagefilm.

Messevideo

Messen oder Events stellen die perfekte Gelegenheit dar, das eigene Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in den Blick zu rücken und in besonderer Atmosphäre erlebbar zu machen. Von Vorteil ist es dabei, wenn außergewöhnliche Produkte oder Exponate (beispielsweise Roboter, Hologramme, interaktive Ausstellungsflächen) oder ein außergewöhnliches Standdesign zu sehen sind. Dann kann sich ein kurzes Video, gedreht mit dem Smartphone für Social-Media, positiv aufs Unternehmensbranding auswirken. Richtig in Szene gesetzt werden diese Inhalte jedoch erst mit hochwertigen Messevideos. Dazu bieten die meisten Veranstalter professionelle Videoservices. Der Vorteil: Experten sehen schnell die Möglichkeiten, die der Stand, die Produkte oder mögliche Sprecher bieten, gleichen das mit den Wünschen des Kunden und den angepeilten Plattformen ab, kümmern sich um die gesamte Technik sowie Produktion und liefern am Ende ein optimales Ergebnis. Mit dieser hochwertigen Video-Variante lassen sich die Marketing-Ziele wie Lead-Generierung oder die Steigerung des Abverkaufs meist besser realisieren als per Smartphone-Clip.

Ein Format, viele Einsatzmöglichkeiten

Der Vorteil von Videos sind die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Unabhängig vom Format eignen sich eigentlich alle Videos optimal, um die eigenen Social-Media-Kanäle mit interessantem Material zu bestücken. Erklärfilme können zudem als Produkteinstieg auf Webseiten, als Unterstützung im Verkaufsgespräch oder am Messestand eingesetzt werden. Ein Imagefilm lässt sich eigentlich bei jedem denkbaren Touchpoint der Marke mit der potentiellen Kundschaft oder Bewerbern einsetzen, wie zum Beispiel auf B2B-Webseiten, im Social Media und auch im Personalmarketing.

Einmal ist keinmal

Kontinuität ist beim Einsatz von Video im Marketing ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Deshalb ist es wichtig, einen Plan über die Inhalte künftiger Videos zu haben. Mit einer kontinuierlichen Veröffentlichung von Videos profitieren Sie auf mehreren Ebenen. Beispielsweise profitiert Ihr YouTube-Kanal davon, weil der YouTube-Algorithmus erkennt, dass Sie sich auf ein bestimmtes Thema fokussieren, was Ihr Ranking verbessert. Und haben Sie mehrere Videos veröffentlicht, werden Usern andere Videos von Ihnen vorgeschlagen, die ähnliche Themen und Problemstellungen behandeln. So werden Sie als verlässliche Informationsquelle wahrgenommen und können schnell Interesse bei potenziellen Kunden schaffen.

Mit guten Inhalten, etwas Planung, einer kontinuierlichen Videoproduktion und der Beherzigung einiger Empfehlungen können Sie vom Videotrend profitieren und Ihr Digitales Marketing um ein attraktives Tool bereichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.