Logo Messe Frankfurt Digital Advisory Board 2

Digitalbeirat der Messe Frankfurt evaluiert Innovationen für das Messemarketing

Im November fand die zweite Sitzung des Digital Advisory Boards, dem Beirat der Messe Frankfurt für digitale Themen, statt. Das Expertengremium mit Digitalexperten von Ausstellern und der Messe Frankfurt evaluierte einmal mehr neue Technologien für die Digitale Transformation des Marketings im Messeumfeld.

Neue Technologien für Networking und Besucheransprache

Im Anschluss an die Nachbetrachtung und Präsentation der im ersten Digital Advisory Boards erarbeiteten Themen, standen die Vorstellung und Evaluation neuer digitaler Angebote zur Weiterentwicklung des Messemarketings, zur Ansprache von Besuchern und für einen verbesserten Besucherservice im Mittelpunkt der zweiten Sitzung des Digital Advisory Boards.

Teilnehmer Digital Advisory Board Messe Frankfurt

Martina Bergmann, Leiterin des Bereichs Digital Products and Web Solutions bei der Messe Frankfurt, präsentierte unter anderem die neuen, sehr positiv aufgenommenen Angebote der Messe Frankfurt für Audience Marketing. Nachdem bereits die Teilnehmer des ersten Digital Advisory Boards großes Interesse an diesem Thema bekundet haben, hat die Messe Frankfurt diesen Service nun in ein buchbares Produkt überführt. Diese Form der gezielten Ansprache von Besucherzielgruppen mittels datenbasierter Werbung und Programmatic Advertising eröffnet völlig neue Optionen zur Implementierung darauf aufsetzender Prozesse zur Lead-Generierung.

Zudem wurde eine prototypische Anwendung vorgestellt, die auf der Grundlage von Videodaten und Mustererkennung in Echtzeit personenbezogene Informationen bereitstellt. Diese können beispielsweise in Form von Werbung genutzt werden und Passanten, die an Werbeflächen vorbeilaufen, individuell angepasste Inhalte anzeigen. Der Experience Management Tool der Advertima AG und dessen Einsatzmöglichkeiten im Messemarketing wurden vom Digitalbeirat ausführlich diskutiert. So wäre die Analyse der Besucherströme auf einem Messestand, der Einsatz für gezielte Besucherwerbung auf dem Messegelände oder interaktive Anwendungen an Ständen und auch – ausreichende Daten vorausgesetzt – die Anbindung an Audience Marketing Kampagnen denkbar.

Digitaler Wandel und veränderte Besucherinteressen

Nicht zuletzt diskutierte das Digital Advisory Board die zentralen Herausforderungen, die im Zeitalter des digitalen Wandels von Messen zu meistern sind, um deren Relevanz für Besucher und Aussteller weiter zu stärken. Neben dem Ausbau digitaler Angebote zur personalisierten Informationsversorgung, neuer Präsentationsformen wie Augmented Reality Content oder digitalen Vernetzungsplattformen sehen die Digitalexperten des Beirats die Mobilisierung von Besuchern und Business Match-Making als zentrale Erfolgsfaktoren zukünftiger Messen. Die Beiratsmitglieder waren sich einig, dass die Interessenlage und das Verhalten insbesondere der neuen Besucherzielgruppen der Generation Y und Z zukünftig Events, mit zusätzlichen digitalen Inhalten, hohem Nutzwert und vielfältigen analogen, wie auch digitalen Networking Optionen erfordern.

Was Millennials von Messen erwarten, hatte die Messe Frankfurt auf Empfehlung des Digital Advisory Board im Frühjahr 2018 mit Studierenden der EBS Universität für Wirtschaft und Recht im Rahmen einer gemeinsamen Studie untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass Messen für Millennials nach wie vor Teil des idealen Marketingmix sind. Aber neben veränderten Erwartungen an Messen gilt es vor allem ein sich änderndes Informations- und Networking-Verhalten gezielt zu adressieren.

Regelmäßige Expertentreffen für mehr bessere Innovationen

Das Digital Advisory Board ist besetzt mit Ausstellern aus verschiedenen Branchen und Vertretern des Bereichs Digital Business der Messe Frankfurt. Ziel der regelmäßigen Workshops ist die Evaluation des Bedarfs der Aussteller beim digitalen Messemarketing und die Arbeit an konkreten neuen Ideen und Innovationen, die das Besuchererlebnis noch weiter optimieren.

„Die rasante Entwicklung der Digitalen Transformation macht es unabdingbar, mit unseren Kunden den intensiven Dialog zu pflegen und Weiterentwicklungen gemeinsam zu bewerten. Nach dem konstruktiven Start im Frühjahr hat sich unser Digital Advisory Board auch jetzt sehr intensiv mit konkreten Innovationen beschäftigt und uns wertvolle Impulse gegeben, die wir für die Ausgestaltung unser Digitalangebote nutzen werden“, so Klaus Reinke, Geschäftsleitung der Messe Frankfurt.

„Wir waren einmal mehr positiv überrascht vom Engagement und den Ideen der Teilnehmer unseres Digital Advisory Boards. In konstruktiven Gruppendiskussionen und Brainstormings zu konkreten Anwendungen wurden eine Vielzahl an Ideen entwickelt, die nicht nur der Messe Frankfurt, sondern auch den Teilnehmern interessante Anregungen für die eigene Arbeit mitgegeben haben. Wir freuen uns auf den nächsten Workshop mit unseren Board-Mitgliedern“, ergänzt Martina Bergmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.