Digital-Business-Transformation-im-Markting-6

Digital Business Transformation im Marketing

Die Digitale Transformation stellt Marketingexperten vor neue Aufgaben. So werden Social Media, Blogs und Mobile Marketing immer wichtiger. Welche Trends sind aktuell zu erkennen und wo stehen die deutschen Marketing-Abteilungen heute? Diese Fragen beantwortet die neue Studie Digital Business Transformation von Dexperty.

Digitaler Anteil im Marketing steigt

Die Digitalisierung des Marketings schreitet stetig voran, angetrieben durch inzwischen oft schon deutlich zweistellige Digitalanteile am Gesamtbudget. Am wichtigsten für den Marketingerfolg werden aktuell noch Websites, Dialog-Marketing, Messen, Printmedien und Public Relations gesehen – Social Media, Blogs und Mobile Marketing holen aber auf. Mobile Anwendungen, Suchmaschinenoptimierung und entsprechende Analysetools gehören bei rund 40 Prozent mittlerweile zum Standard. Ebenso groß ist der Teil derer, die ihre Kundenschnittstellen schon durchgängig digitalisiert haben und Big Data für ihre Produkt- und Service-Optimierungen nutzen.

Viele stehen erst am Anfang

Der Blick in die Marketingabteilungen zeigt aber auch, dass die Aktivitäten zum Aufstieg auf den Digitalzug sehr unterschiedlich ausfallen und vielfach noch am Anfang stehen. Von allen abgefragten Digitalisierungsmaßnahmen gibt es keine einzige, die auch nur in der Hälfte aller Unternehmen zur Anwendung kommt. Der Mittelstand – so sehr er auch Motor der Wirtschaft ist – läuft an dieser Stelle deutlich hinterher. Nur rund ein Drittel hat eine Strategie oder arbeitet gemeinsam mit Partnern oder Kunden an neuen Lösungen für die Digital Business Transformation im Marketing.

Studie-Digital-Business-Transformation-im-MarketingEin Viertel der Befragten nutzt zwar externes Know-how von Beratern, doch ebenso wenige verfügen über zusätzliche Budgets für Digitales Marketing. Nur knapp ein Fünftel hat Strategieprojekte aufgesetzt und auch deren Umsetzung beauftragt. Zu guter Letzt sieht jedes vierte kleine Unternehmen sogar überhaupt keine Auswirkungen der Digitalisierung im Marketing.

Trotz allem: Die Budgets wachsen

Bei zwei Drittel der Befragten werden heute schon bis zu 20 Prozent der Marketing-Budgets für digitale Maßnahmen eingesetzt, bei einem Viertel sind es sogar mehr. Mit wachsender Unternehmensgröße nimmt auch der Digitalanteil am Budget sichtbar zu. In der ITK-Branche flossen laut einer Bitkom-Studie schon im letzten Jahr rund 30 Prozent der Budgets in digitale Maßnahmen. Hinter den Messe/ Event-Etats liegen sie damit bereits an zweiter Stelle.

Mehr und detailliertere Informationen finden Sie in unserem Management Report.

Über die Studie

Im Rahmen der Studie wurden von Dexperty in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen INNOFACT AG, Düsseldorf, im Juni 2015 mehr als 600 Entscheider in einem repräsentativen Panel befragt. Dabei handelte es sich bei jeweils rund 50 Prozent um Marketing- und IT-Verantwortliche.