Schlagwort-Archive: digitale Transformation

Digitale Transformation: Wir sehen uns als Vorreiter

Die Digitale Transformation hat das Messegeschäft voll im Griff. Martina Bergmann, Bereichsleiterin „Digital Business“ bei der Messe Frankfurt, über die Chancen und Herausforderungen der Digitalen Transformation im Messemarketing. Weiterlesen

Marketing 4.0 and beyond

Marketing 4.0 and beyond: Die digitale Transformation hat das Marketing zuerst erfasst, erstreckt sich jedoch inzwischen, vergleichbar mit Industrie 4.0, auf alle Unternehmensbereiche und hat so die die vollständige Vernetzung der industriellen Wertschöpfungskette – natürlich auch die Integration mit dem Marketing – zum Ziel.

Weiterlesen

Messemarketing macht mobil

Von Navigator-Apps über Social Media bis hin zu Beacons: Mobiles Messemarketing ist im Kommen. Denn Messen waren, sind und bleiben auch im digitalen Zeitalter Kernbaustein einer erfolgreichen Marketingstrategie. Was sich verändert, ist die Kommunikation rund um die Messeauftritte: Messemarketing macht mobil.

Weiterlesen

Digitalisierung der Automobilbranche auf der Automechanika: Marketing läuft über emotionalisierenden Content

Die Erfindung des Automobils steht bis heute für nahezu unbegrenzte persönliche Mobilität. Doch die digitale Transformation stellt bislang etablierte Mobilitätskonzepte auf den Prüfstein: Das vernetzte Auto, Car-Sharing-Dienste und nicht zuletzt auch alternative Antriebstechnologien markieren einen Paradigmenwechsel, der die gesamte Branche herausfordert. Olaf Mußhoff, Director Automechanika Frankfurt und Dr. Ann-Katrin Klusak, Director Marketing Communications Mobility & Logistics bei der Messe Frankfurt, verraten, welche Zukunftstrends die anstehende Automechanika Frankfurt präsentiert, und erklären, welche maßgebliche Rolle die Leitmesse für den digitalen Wandel in der Automobilbranche spielt.

Weiterlesen

Die Online-Services der Messe Frankfurt

Guter Service sorgt für gute Geschäfte. Deshalb setzen wir das umfangreiche Serviceangebot rund um unsere Messen, Kongresse und Veranstaltungen in der digitalen Welt fort. So bieten wir unseren internationalen Communities ganzjährige Plattformen zum Austausch und machen alle Informationen rund um die Messe Frankfurt jederzeit mobil verfügbar.

Weiterlesen

Digital Transformation – Planlos zufrieden ins neue Jahr?

Die im September 2015 veröffentlichte Dexperty-Studie zur Digital  Transformation zeichnet ein detailliertes Bild über den Stand der digitalen Transformation in über 600 deutschen Unternehmen – und den Zukunftsaussichten. Mit teils verblüffenden Ergebnissen.

Was verstehen Unternehmen unter Digital Business Transformation? Laut einer Studie, die von Dexperty in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen INNOFACT AG im September veröffentlicht wurde bedeutet das für 55% der Befragten die „Digitalisierung aller denkbaren Unternehmensprozesse“, für 39% die „Entwicklung neuer Geschäftsmodelle“ und für 35% die „Digitalisierung an der Kundenschnittstelle“. Weiterlesen

Externe Geburtshelfer für den Wandel

Digitale Transformation ist ein zwingend notwendiger Prozess, der das ganze Unternehmen umfasst – und gleichzeitig nur sehr schwer fassbar ist. Es gibt Berater und Agenturen, die dabei helfen, im riesigen Angebot der Optionen und Möglichkeiten die richtigen Entscheidungen zu fällen. Wie zeichnen sich diese aus?

Je breiter und globaler Unternehmen aufgestellt sind, desto vielfältiger sind die Ansätze für digitale Transformationsprozesse. Das reicht von Onlinepräsenzen verschiedener Unternehmens-Bereiche über unterschiedliche Onlinestrategien, Softwarelösungen und bedingt vernetzte Parallel-Systeme bis hin zu den digitalen Touchpoints, E-Commerce und Marketing. Um die komplexen Abstimmungs­ und Entscheidungsprozesse einer Transformation koordinieren zu können, schalten viele Unternehmen externe Berater Diese sollen Ansprüche wie Bedürfnisse aller wichtigen Stakeholder in Einklang bringen und damit die Grundlagen für den nachhaltigen Wandel legen.

Weiterlesen

Messen im digitalen Wandel

Immer ausgereiftere Technologien und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Internets sorgen in vielen Branchen für Wirbel: Altbewährte Konzepte und Geschäftsmodelle geraten ins Wanken, Umdenken ist gefragt. Bestes Beispiel dafür ist der Einzelhandel, der durch Online-Shopping unter drastischen Konkurrenzdruck geraten ist. Aber nicht ohne eine – nach wie vor alles schlagende – Trumpfkarte: den emotionalen Faktor des Realen.

Menschen sind in erster Linie emotionale Wesen, die sich auch bei rationalem Sachinteresse wie dem Erwerb eines Produktes von Faktoren leiten lassen, welche sich nur ungenügend durch Digitales ersetzen lassen. Im Handel kann dies der sympathische Verkäufer, die angenehme Atmosphäre, die Begeisterung beim Produkt-Anfassen und -Ausprobieren sowie die individuelle Beratung sein. Das gilt für B2C gleichermaßen wie für B2B – denn auch im Business spielen Emotionen eine bedeutsame Rolle: Hier geht es in noch viel höherem Maße um Vertrauen, Kompetenz und passgenaue Übereinstimmung. Skills, von denen sich Menschen am liebsten persönlich überzeugen, von Angesicht zu Angesicht.

Weiterlesen

Vom analogen Event zum digitalen Treffpunkt

Vor kurzem hatte der Weltmesseverband UFI zu seinem jährlichen CEO-Forum geladen. Topthema auf der Agenda war die Digitalisierung des Messewirtschaft. Ich war als einer der Redner eingeladen, dazu einen Impulsvortrag zu halten. Im Nachgang bin ich mehrfach gebeten worden, die Thesen noch einmal zusammenzufassen. Habe ich gerne gemacht, hier sind sie:

Drei Schritte der Digitalen Transformation

Die zunehmende Digitalisierung durchdringt unaufhaltsam alle Gesellschafts- und Wirtschaftsbereiche. Ob Industrie 4.0, Smart Home, iBeacons, Connected Car oder Mobile Payment – digitale Technologien revolutionieren ganze Branchen. Die Messewirtschaft ist hiervon nicht ausgenommen. Damit Messeveranstalter sich das Potenzial dieses Wandels erschließen können, sind drei Schritte essenziell: Potenziale zu identifizieren, Strategien zur digitalen Transformation der Geschäftsmodelle zu entwickeln und geeignete kundennahe Technologien zu implementieren.

Weiterlesen