Digital DigitalMarketing Digitalisierung Technologie

SEO mit eigenem Unternehmens-Blog

Oft gibt es viel mehr zu sagen, als auf einer rein funktionellen und kommerziellen Website Platz findet. Zum Beispiel Branchenstudien, Anwendungsszenarien, Best cases, Support-Tipps für die Kunden, Blicke hinter die Kulissen sowie aktuelle geschäftliche Aktivitäten. In den vergangenen Jahren haben sich daher sogenannte Corporate Blogs etabliert, die parallel und weitgehend unabhängig von der Unternehmenswebsite laufen. Auf ihnen werden regelmäßig Artikel mit eher unkommerziellem Charakter gepostet, die über das Konzept der Website hinausgehen.

Auf diese Weise ist es zum Beispiel möglich, Suchbegriffe abzudecken, für die es auf der kommerziellen Website keine passenden Inhalte gibt. Über die Suchmaschinen stoßen die Besucher dann auf lesenswerte Artikel zu für sie interessanten Themen im Blog, der wiederum mit Verlinkungen zum Besuch der Haupt-Site einlädt. Somit wird die Website um ein breites Einfallstor bereichert, was nicht zuletzt dem Traffic zugute kommt.

Corporate Blogs lassen sich aber auch gezielt als SEO-Werkzeug fürs Linkbuilding einsetzen. Voraussetzung ist, dass die Inhalte nicht zu spezifisch sind, sondern für eine breite Menge an Bloggern und Multiplikatoren interessant. Zum Beispiel:

  1. Studien und (Trend-)Analysen für die eigene Branche
  2. Interviews mit relevanten Persönlichkeiten
  3. Umfragen und Meinungsbilder innerhalb einer Branche

Da Corporate Blogs primär von anderen Blogs verlinkt werden, lohnt sich insbesondere im B2B-Segment eine sorgfältige Recherche vorab, ob es für das fragliche Themengebiet überhaupt ein ausreichend großes Netzwerk an Blogs gibt, um mit den eigenen Inhalten später die gewünschte Reichweite zu erzielen. Im Zweifel sollte der Content so ausgerichtet werden, dass er auch Nicht-Bloggern Mehrwert liefert und kompetent Nischenthemen bearbeitet.

Falls Sie Interesse an diesen und weiteren Themen der dexperty, die Marke der Messe Frankfurt für digitale Services, erfahren möchten, können Sie hier den Newsletter abonnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.