Disney-magic-experience-bands

Das magische IoT-Erlebnis von Disney

Das Internet der Dinge ermöglicht in vielen Bereichen des Alltags interessante Verbesserungen. So hat das Walt Disney World Resort sogenannte Magic Bands entwickelt, die Gästen des Disney Resort-Hotels auf dem gesamten Gelände das Leben erleichtern.

Eine bunte Welt voller IoT-Magie

Mit den Magic Bands, bunten wasserfesten Armbändern, erleichtert Disney seinen Gästen nicht nur den Eintritt zu seinen Themen- und Wasserparks, sondern ermöglicht auch Lebensmittel- und Wareneinkäufe, die dann auf das Hotelzimmer gebracht werden.

Die Technologie des Magic Bands sorgt in Verbindung mit der begleitenden App beispielsweise dafür, dass stundenlanges Schlange stehen vor einer Attraktion der Vergangenheit angehört. Denn die Besucher können bestimmte Fahrzeiten von Achterbahnen oder andere Angebote im Voraus buchen. Insgesamt führt dies zu einem schöneren und weniger stressigen Erlebnis, das dazu beiträgt, dass Besucher den Park in Zukunft erneut besuchen werden.

Außerdem ersetzt das Magic Band Bargeld, Zimmerschlüssel, Tickets und andere Dokumente, auf die ein Besucher sonst Acht geben müsste. Die Funktionen der IoT-Lösung basieren auf einer Analyse von Kundenwünschen und haben Disney nicht nur ermöglicht, viele Probleme auf einmal zu lösen, sondern außerdem eine engere Beziehung zu seinen Kunden aufzubauen.

Die Technik steckt im Detail

Die Magic Bands sind mit Bluetooth und RFID-Technologien ausgestattet, die über eine kurze und lange Distanz gelesen werden können, um den Besucher innerhalb des Parks mit einem breiten Sensorsystem zu verknüpfen. Die Distanz, mit der ein Sensor Daten übertragen kann, reicht 40 Schritte in jede Richtung.

Wenn also beispielsweise eine Familie ein Restaurant erreicht, erhält die Bedienung eine Nachricht auf ihrem Smartphone, welche die Inhalte der Reservierung widergibt. Gleichzeitig erhält das Küchenpersonal eine Nachricht, welche Zutaten für die Bestellung benötigt werden. Erreicht die Familie ihren Platz, nutzt ein Empfänger die Signale von den Bändern und lokalisiert ihre Position mithilfe eines Sensors in der Decke. Damit weiß der Kellner genau, zu welchem Tisch er das Essen bringen muss.

Disney zeigt mit dem Magic Band, wie die Zukunft im Freizeitsektor mithilfe des IoT noch besucherfreundlicher gestaltet werden kann, um einen reibungslosen Aufenthalt zu gewährleisten.

Wer tiefergehende Informationen zu Internet of Things, Smart Home, Smart City, Digitalisierung von Gebäuden oder Internet Security sucht, dem empfehlen wir zudem einen Besuch der Light + Building, der ISH oder der Intersec, den internationalen Leitmessen für Gebäude-, Energie-, Umwelt- und Sicherheitstechnik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.